Bull & Bear

Spotmärkte Gas: Speicherkapazität beeinflusst kurzfristige Preise

Der NCG Day-Ahead-Preis stieg von 15,514 €/MWh am 21.03.19 um 0,81% auf 15,639 €/MWh am Mittwoch. Im gleichen Zeitraum stieg auch der Preis für das Gaspool-Day-Ahead-Produkt von 15,008 €/MWh um 2,2% auf 15,338 €/MWh. Grund für den Preisanstieg war die größere Einspeicherkapazität im Gaspool-Liefergebiet, obwohl der deutsche Gasmarkt ansonsten gut versorgt war. Die Speicherstände betrugen am Montag 54%, was 38 Prozentpunkte mehr beträgt als im Vorjahr. Ein wesentlicher Grund hierfür sind die milden Witterungsverhältnisse, durch die in den letzten Wochen die Nachfrage an Gas gesunken ist. Während der Trend vergangene Woche rückläufig war, wurde am Mittwoch ein deutlicher Anstieg sichtbar. Aufgrund einer Temperaturabkühlung, welche zu höherer Nachfrage führte, verteuerten sich die kurzfristigen Verträge am Mittwoch.

Terminmärkte Gas: Steigende Preise auf der Kurve

Der NCG Frontmonat stieg von 15,245 €/MWh um 2,24% auf 15,587 €/MWh am Mittwoch. Der Preis für den Gaspool-Frontmonat verteuerte sich ebenfalls und zwar um 2,2%. Da Ende März der Ablauf der Handelsfrist ist orientieren sich die Frontmonatspreise aktuell stärker an den kurzfristigen Preisen, wie etwa dem Day-Ahead. Das Gaspool-Frontjahr verzeichnete ebenfalls einen Preisanstieg von 18,634 €/MWh um 2,37% auf 19,075 €/MWh, genauso wie der entsprechende NCG-Vertrag, welcher um 2,36% anstieg. In den letzten 7 Tagen reagierten die langfristigen Gasverträge sensibler als gewöhnlich auf die Ölmarktentwicklungen. Aufgrund der von OPEC beschlossenen Produktkürzungen wurde der Preisrückgang gebremst und verzeichnete nur einen leicht negativen Trend von 0,04%. Nächste Woche wird eine wichtige Entscheidung der Gesetzregulierungsbehörden erwartet, welche ab Januar 2020 neue Steuern für Ausspeisekapazität festlegen könnten. Dies würde dafür sorgen, dass die grenzüberschreitenden Tarife sich erhöhen und somit der spekulative Handel zwischen Deutschland und seinen Exportländern anregen würde.

EDS_B2B_Bull&Bear