Vor über 2,5 Tsd. Jahren 🔙 

lebte Thales von Milet. Ihn könnte man als Namensgeber des Elektrons 💫
bezeichnen. Der griechische 🏛Gelehrte stellte fest, dass wenn man
Bernstein reibt dieser kleine leichte Teilchen anzieht. 🔀
Durch das griechische Wort für Bernstein, nämlich „elektron“ bekam
das uns bekannte Elektron also seinen Namen.


Die erste funktionierende Batterie 🔋 wurde später um das
Jahr 1775 von Alessandro Volta erfunden.
Durch chemische Reaktionen ⚗️erzeugte sie einen Strom.
Sind die Ausgangsstoffe jedoch „verbraucht“ kann kein
Strom 🔌 mehr fliesen, die Batterie ist leer.

Kurze Zeit später entdeckte der französische Physiker 🔬
und Mathematiker André Marie Ampère die Elektrodynamik,
also den Zusammenhang zwischen Strom ⚡️ und Magnetismus.
Durch diese Voraussetzung wurde der Grundstein zum Bau von Generatoren,
welche auch heute noch für Stromerzeugung 🔌 in den
meisten Kraftwerken der Welt verantwortlich sind.

1866 wurde schließlich der erste Generator vom deutschen 🇩🇪
Werner Siemens entwickelt. Durch den Generator konnte Bewegungsenergie 🏃‍♂️
 in elektrische Energie 🔌 umgewandelt werden.
Mit dem gleichen Prinzip wird auch heute noch
fast überall Strom ⚡️ erzeugt.
Sei es in Kohle-, 🌊 Wasser-, 🌬 Wind-, oder Atomkraftwerken.
Nur das Solarkraftwerk kommt ohne Generatoren aus,
da hier die Energie direkt aus der Sonneneinstrahlung ☀️ genutzt wird.

 

wer-hat-Energie-entdeckt-edsb2b-klärt-auf